Projekte - Weitere Leistungen

Wettbewerbsbetreuung, Lübeck

Hochschulstadtteil Stadtteilpark

Ein neuer, ca. 5,5 ha großer Stadtteilpark soll das Zentrum des neuen Hochschulstadtteils bilden. Die Hochschulstadtteilentwicklungsgesellschaft mbH hat gemeinsam mit der Hansestadt Lübeck und dem Land Schleswig-Holstein einen internationalen freiraumplanerischen Wettbewerb für den Park ausgelobt. Der Auslober erhofft sich von den Wettbewerbsteilnehmern neue, zeitgenössische und dauerhafte Impulse zur Gestaltung eines städtischen Parks. Mit der Betreuung des Wettbewerbs wurde unser Büro beauftragt, dies umfasst das Zusammenstellen der Unterlagen, Entwicklung und Abstimmung der Vorgaben und Anforderungen mit den Auslobern, der Kommune und Interessengruppen, die Besetzung der Jury, Veröffentlichungen, Medienarbeit, Preisrichterbetreuung, Mitarbeit bei der Vorprüfung, Berichte, Dokumentation. Parallel hierzu arbeitet Maria Julius mit im Arbeitskreis eines ExWoSt-Forschungsvorhabens des BMVBW   "3stadt2, Neue Kooperationsformen in der Stadtentwicklung". Am Realisierungswettbewerb mit Ideenteil sollen 25 Büros teilnehmen. Mitte September werden die vollständigen Auslobungsunterlagen versandt. Die Abgabe der Arbeiten wird am 09. Dezember 2002 sein. Der Park soll ab Frühjahr 2003 realisiert werden.

Projekte - Weitere Leistungen

Kinderklinik Satteldüne

Amrum


TGP Landschaftsarchitekten betreuen seit 2005 die Sanierung und Modernisierung der Außenanlagen Kinderklinik Satteldüne auf der Nordseeinsel Amrum. Die Flächen werden aufgrund von Neubaumaßnahmen neu geordnet, Freiräume und insbesondere Spielflächen neu gestaltet.

Das rund 14,2 ha große Gelände liegt in einzigartiger Landschaft im Dünengebiet und in Strandnähe. Dieser Naturraum beeinflusst einerseits die Art der Gestaltung und verlangt andererseits vor allem in den Randbereichen bei Baumaßnahmen einen verantwortungsvollen Umgang im Sinne der Natur.

Das direkt angrenzende Dünengebiet in Richtung Strand ist als Naturschutzgebiet "Amrumer Dünen" ausgewiesen. Für Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung und europäische Vogelschutzgebiete sind Verträglichkeitsprüfungen durchzuführen.

Der Standort wird zur Zeit auch bauleitplanerisch gesichert und TGP erarbeitet hierzu den Umweltbericht für die Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB.

Projekte - Weitere Leistungen

Erlenhof - Bebauungsplan Nr.92

Ahrensburg

Für die Landesentwicklungsgesellschaft mbH arbeitet TGP gemeinsam mit Stadtplanern, Umweltplanern und der Stadt Ahrensburg an der Entwicklung des neuen Wohnstandortes Ahrensburg – Erlenhof mit.

Die Aufgabe von TGP ist die freiraumgestalterische Begleitung der Bauleitplanung. Es wurde ausgehend von der kuppigen Landschaft mit einzelnen prägenden Großbaumbeständen, Resten von Obstwiesen und Kleingewässern Vorschläge für die Gliederung und Einbindung der neuen Wohnsiedlung erarbeitet und intensiv in einer Projektgruppe und mit den städtischen Ausschüssen diskutiert.

Für die Bebauungsplanung entstanden auf der Grundlage von Testentwürfen Vorschläge für die zeichnerischen und textlichen Festsetzungen um eine hohe Freiraumqualität zu erreichen.

Projekte - Weitere Leistungen

Wettbewerb Modellregion Lübecker Bucht

"REGIONEN AKTIV - Land gestaltet Zukunft"

REGIONEN AKTIV soll als Modell- und Demonstrationsprojekt des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft neue Wege in der ländlichen Entwicklung aufzeigen und dazu beitragen, die Anforderungen der Bevölkerung an die Landwirtschaft stärker als bisher zu berücksichtigen. Zentrale Ziele sind die Stärkung ländlicher Räume und Schaffung zusätzlicher Einkommensquellen, eine natur- und umweltverträgliche Landbewirtschaftung und die Verbraucherorientierung. 
Die Modellregion Lübecker Bucht (1.900km, 420.000 EW) ist neben 17 weiteren Regionen von mehr als 200 Bewerbern als Gewinnerin aus dem Bundeswettbewerb hervorgegangen. 

Eine Besonderheit der Modellregion Lübecker Bucht besteht darin, dass sie Bereiche von Schleswig–Holstein und Mecklenburg-Vorpommern umfasst. Entscheidungsgrundlage im zweistufigen Wettbewerb der Regionen bildete ein "Integriertes Regionales Entwicklungskonzept". 
Im Wettbewerb hat TGP beratend und bei der Erarbeitung des integrierten regionalen Entwicklungskonzepts mitgewirkt.